Freitag, 28. April 2017

Rezension zu Manche Tage muss man einfach Zuckern

Titel: Manche Tage muss man einfach Zuckern
Autor: Tamara Mataya

Verlag: Heyne Verlag
Erscheinungsdatum: 10.04.2017
Seiten: 349 Seiten





Dauersingle Sarah hat die fixe Idee, dass die große Liebe auf der Internetseite »Missed Connections« auf sie wartet. Die Plattform richtet sich an all diejenigen, die ihren Traumpartner schon auf den Straßen von New York gesehen haben, aber nicht mutig genug waren, ihn anzusprechen. Doch Sarahs Mr. Right hat sie wohl noch nicht entdeckt, und so fängt sie eine Affäre mit Jack an, dem attraktiven Bruder ihres Mitbewohners. Er schafft es, ein wenig unverbindlichen Spaß in ihr Leben zu bringen. Doch dann taucht ein anonymer Verehrer auf »Missed Connections« auf …





Manche Tage muss man einfach Zuckern ist ein Buch das viel zum nachdenken anregt, ob über sich selbst oder über das Leben. Die Protagonistin Sarah ist sympathisch aber auch manchmal echt nervig gewesen. Ich hab so einige Handlungen von ihr nicht verstanden wie sie sich solange mit den''Hippies'' herumschlagen konnte ist mir ein Rätsel aber irgendwo kann ich es auch verstehen das ist ein echter Zwiespalt. Das zweite war wieso sie mit Jack nicht von Anfang an reinen Tisch gemacht hat. Ich mein was hätte passieren können außer das er Nein sagt? Jedoch muss ich sagen tat sie mir ein wenig Leid, das der Job den sie da gemacht hat echt eine griff ins Klo war um es vorsichtig auszudrücken. Pete war mein absoluter Liebling er war so Hilfsbereit, so Süß und Sympathisch ich werde ihn echt vermissen, so wie Sarah und Jack. Im großen und ganzen war es ein tolles Buch jedoch gibt es Abzug bei den Sachen die mir nicht gefallen haben.






Das Buch ist auf jeden Fall sehr Lesenswert, wenn man mal was Süßes kleines Zwischendurch Brauch. Ich mochte es trotzdem, auch wenn mir nicht alles gefallen hat. Aber bildet euch eure Meinung und falls ihr das Buch schon gelesen haben solltet lasst mir doch eure Meinung einfach da :) 




★★★★/☆☆☆☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen