Sonntag, 9. April 2017

Rezension zu Rache und Rosenblüten

Titel: Rache und Rosenblüten
Autorin: Renée Ahdieh
Verlag: Bastei Lübbe 
Erscheinungsdatum: 16.03.2017
Seitenanzahl: 432 Seiten


Autorin:
Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern.


Inhalt:
Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.
Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?


Meine Meinung: 
Als aller erstes möchte ich mich bei Lovelybooks Team bedanken für dieses Wundervolle Geschenk. 
Dann möchte ich was zu diesem Cover sagen, den Oh mein Gott was ist das ein Hübsches Cover! Wie beim ersten Band hat man in die ungefähre Mitte ein Auge platziert was ich für mich eindeutig als das von Shahrzad identifiziere. Auch die goldenen Verzierungen wurden beibehalten, was ich sehr schön finde, das einzige was geändert wurde ist die Farbe. Das Blau wurde zu einem Wunderschönen Lila mit leichten Pink Akzenten, was sehr gut passt zu diesem Teil. 

Nun zu dem Inhalt: Ich wurde wieder einmal durch eine Reise von Gefühlen geschickt die einer Achterbahnfahrt sehr nahe kommen. Es gab sowohl Tränen als auch gnadenlose Freude. Ich hab mich echt darauf gefreut Shahrzad und Chalid wieder zu sehen, genau wie Tarik, Rahim, Jahandar und Jalal. Ich gebe zu ich bin ein absoluter Chalid Fan trotz seiner absoluten Arroganz im ersten teil und seiner Sanften und sensiblen Art im zweiten. Dieses Buch zeigt das es sich Lohnt für seine Liebe zu kämpfen, egal was in der Vergangenheit passiert ist, es zeigt aber auch das man Vorsichtig sein sollte nicht sich selbst zu verlieren um keinen Preis. Shahrzad kämpft mit Risiko behafteten mitteln, die sie das Leben Kosten können nur um ihre Liebe zu Chalid endlich wieder Leben zu können. Shahrzads Vater Jahander ist für mich in diesem Teil auf meiner Fan liste ganz nach unten gerutscht. Warum liest ihr am besten selbst. 


Mein Fazit: 
Die Autorin hat auch in diesem Teil gezeigt, das es sich lohnt in die Arabische Welt einzutauchen und einfach mit zu reisen. Was ich blöd finde ist das es keinen 3 Teil geben wird, um zu erfahren wie es mit den anderen nun weiter geht. Dennoch wer sich einmal verliebt hat in diese Geschichte kann nicht aufhören es zu lesen. 


Bewertung:

★★★★★/☆☆☆☆☆



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen