Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension zu Die Stille vor dem Tod

Titel: Die Stille vor dem Tod
Autor: Cody McFadyen
Verlag: Bastei Lübbe
Erscheinungsdatum: 26.09,2016
Seitenanzahl: 478 Seiten


Ich behaupte aber nicht, überlegen zu sein – nur anders. Mir und anderen meiner Art fehlt die moralische Komponente unserer Handlungen, die den meisten Menschen zu eigen ist. Das bedeutet nicht, dass ich keinen Kodex habe – nur, dass ich nicht euren Kodex habe. Ich bin, was ich bin. Ich habe keine andere Wahl.
"Wie schlimm es auch werden mag – in den wichtigen, entscheidenden Dingen triumphieren die Bösen nur dann, wenn wir sie lassen." Smoky Barrett


Cody McFadyen ist glaube mit Abstand einer der besten. Ihn als Weltklasse zu bezeichnen wäre eine Beleidigung, den er ist viel mehr.

Mit dem Buch "Die Stille vor dem Tod den 5. Teil der Smoky Barrett Reihe hat er, das was ich von ihm denke definitiv bestätigt. Dieses Buch ist so unfassbar brutal und grandios

verwirrend und doch so voller Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft und Liebe, das man sich fragt wie um alles in der Welt kann man so was erschaffen?

Diese Frage kann glaube ich nicht mal Cody McFadyen beantworten

Die Charaktere kennen wir bereits von den ersten 4 teilen und im 5 wachsen sie einem noch mehr ans Herz. Ich Trauer dem ganzen Team jetzt schon nach.
Smoky ist und bleibt eine Naturgewalt, die durch das, was ihr widerfahren ist noch mehr gewachsen ist und noch mehr Mut und Kraft bekommen hat, auch wenn sie in diesem Teil an ihre Grenzen stößt, wächst sie noch weiter über sich hinaus.
Die anderen Liebe ich natürlich immer noch vom Charakter sind sie aber gleich geblieben außer das sie noch mehr zusammen wachsen.

Das Cover ist wieder einmal erschreckend, wenn man den Inhalt des Buches, kennt weiß man wieso es so erschreckend ist. Ich musste diesmal echt schlucken so schlecht ist mir noch nie bei einem Buch geworden. Ich wurde auch noch nie mit soviel Verschwörung und Theorien vollgepumpt das ich dachte ich Brauch ein Studium dafür, auch wenn ich nicht alles verstanden haben von den Theorien und den Verschwörungen hab ich es dennoch geliebt Cody hat ein unfassbar fesselnden Schreibstil, der echt kein Wunsch offen lässt.



Kein Autor hat mich je so gepackt wie Cody Mcfadyen.
Seine Bücher sind alle samt eine absolute Leseempfehlung 



★★★★★/☆☆☆☆☆


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen