Montag, 10. Juli 2017

Rezension zu Das Glück und wir Dazwischen




Was wäre wenn? Hannah trifft in einer Bar ihre Jugendliebe wieder. Was, wenn sie die Nacht mit Ethan verbringen würde? Ist er derjenige, nach dem sie sich schon immer sehnt? Oder sollte Hannahs Leben eigentlich ganz anders aussehen: mit Henry an ihrer Seite, der ihr nach einem schweren Unfall zeigt, was wirklich wichtig ist? Hannah befindet sich plötzlich gleichzeitig in zwei unterschiedlichen Leben – aber wo wartet ihr Happy End?



Zum Cover:
Das Cover ist, wie ich finde sehr auffallend, durch die intensive Farbe fällt das Auge sofort drauf. 
Ich finde es alles andere als hübsch, für mich war es mehr der Titel als das Cover an sich.

Zum Schreibstil:
Der Schreibstil von Taylor Jenkins Reid ist leicht, er ist flüssig und einfach angenehm. Leider muss ich zugeben das ich kein großer Freund des Schreibstils, weil er für mich einfach zu plump war. Er war für mich eher mit wenig Gefühl geschrieben.

Zu den Charakteren:
Hannah ist eine sehr liebe, nette und sympathische Protagonistin. Sie ist ihr halbes Leben schon auf der suche nach einer Stadt in der sie zu hause ist.

Ethan ist ein Charakter der den man manchmal einfach schütteln will, aber dennoch liebt. Er ist sehr Sympathisch aber dennoch merkwürdig. Ich muss aber sagen, dass ich mit Ethan nicht warm geworden bin. Trotzdem kann man Ihn mögen.

Gaby ist genial, sie ist immer für Hannah da und die beiden sind seit je her ein Team und seit der Schule unzertrennlich. Gaby war mir von der ersten Seite an sympathisch auf der sie vorkam.

Mark ist ein Arsch meiner Meinung nach mehr kann ich zu ihm nicht sagen er ist Unsympathisch und einfach gemein.

Henry ist mein absoluter Liebling. Er ist super lieb super sympathisch und einfach ein Mann so wie man sich ihn wünscht. Er ist herzlich, süß, er ist einfach Fantastisch.

Zum Buch: 
Die Idee des Buches ist sehr Cool, weil man das leben von Hannah aus Zwei sichten kennenlernt. Was passiert wenn man nur eine Entscheidung ändert was sind dann die Folgen? Können wir mit einer Entscheidung unser ganzes Leben beeinflussen? Was in diesem Buch dargestellt wird kann das wirklich so sein? Ich sage ja es kann so sein man kann mit einer Antwort das Leben beeinflussen. 
Ich fand beide sichten echt interessant, was sie in der jeweiligen Sicht durchgemacht hat und wie das Leben so spielen kann. Ich fand beide Leben realistisch, den wie gesagt eine Entscheidung, ein Wort kann dein Leben in eine völlig andere Richtung gehen. 
Ich mag das Buch wirklich es regt zum denken an, auch wenn der Schreibstil nicht mein war, hat Taylor Jenkins ein Buch geschaffen, dass jeder mal gelesen haben sollte.


Ich kann dieses Buch empfehlen, wenn man mal was schönes und neues lesen möchte. 
Das Buch ist definitiv Wert gelesen zu werden. Taylor Jenkins wird trotzdem mir das Buch ein wenig zu Plump war werde ich der Autorin nochmal eine Chance geben  

★★★/☆☆☆☆☆

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen